Aue-Bad Schlema ESF

Große Kreisstadt Aue-Bad Schlema

Steckbrief:

Name des Vorhabens:
Gemeinsam für unsere Stadt III"; Einzelvorhaben Nr. 1 des Übergangs-GIHK der Stadt Aue - Bad Schlema; Weiterleitung an HELP e.V.
Zeitraum:
2022-10-12 – 2024-02-29
Förderfähige Gesamtkosten:
93.883 €
EU-Betrag:
56.330 €
Ort:
Aue-Bad Schlema
Interventions­kategorie:
152 - Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit und der aktiven Teilhabe an der Gesellschaft
Förderrichtlinie:
02202 - FRL Nachhaltige soziale Stadtentwicklung ESF Plus 2021-2027 – Teil A
Fördergegenstand:
16591 - Soziale Integration
Spezifisches Ziel:
ESO4.8 - Förderung der aktiven Inklusion mit Blick auf die Verbesserung der Chancengleichheit, Nichtdiskriminierung und aktiven Teilhabe sowie Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit, insbesondere von benachteiligten Gruppen
Zweck und Errungenschaft:
Für straffällig gewordenen Menschen (Jugendliche, Erwachsene) werden Einsatzstellen für die Ableistung gemeinnütziger Arbeitsstunden mit pädagogisch geeigneten Betreuungspersonen zur Verfügung gestellt. Auch für (langzeit-)arbeitslose Menschen sind diese Einsatzstellen geeignet, diese Menschen schrittweise wieder an den Beschäftigungssektor heranzuführen. Weitere Zielgruppe sind Menschen, welche sich ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren.
Fonds:
ESF

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.