13 verschiedene Fotos von Menschen am Arbeitsplatz

Förderzeitraum 2021 – 2027

Hier finden Sie neben aktuellen Aufrufen und Fördermaßnahmen auch weiterführende Informationen zur Beantragung.

Grünes Recycling-Zeichen

Förderrichtlinie Kreislaufwirtschaft

Die EU und der Freistaat Sachsen fördern aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Just Transition Fund (JTF) investive und nichtinvestive Vorhaben zur Förderung des Übergangs zu einer ressourceneffizienten und emissionsarmen Kreislaufwirtschaft. Die JTF- geförderten Vorhaben tragen zusätzlich dazu bei, Regionen und Menschen in die Lage zu versetzen, die sozialen, beschäftigungsspezifischen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen des Übergangs zu einer klimaneutralen Wirtschaft zu bewältigen.

Was wird gefördert?

  • Investitionen zur Umstellung auf kreislaufwirtschaftsbasierte Produktionsverfahren oder Produkte zur Reduzierung von Produktionsabfällen oder des Rohstoffeinsatzes
  • Investitionen zur Verbesserung der Bewirtschaftung von Abfällen, einschließlich Prozessen zur Digitalisierung
  • Nichtinvestive Maßnahmen (Akzeptanzsteigerung, Sensibilisierungsmaßnahmen, Schaffung strategischer Grundlagen, Modellvorhaben, Wissensaustausch)
  • Investitionen in die Herstellung fortschrittlicher Biokraftstoffe aus Abfällen und in die Infrastruktur hierfür
  • Qualifizierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit über den JTF geförderten Investitionen

Wer ist antragsberechtigt?

  • Unternehmen
  • öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger
  • Kommunen, kommunale Zweckverbände
  • Verbände, Vereine und gemeinnützige Organisationen

Wie wird gefördert?

Welche Ausgaben können gefördert werden?

  • Investive Vorhaben
    • Direkte Ausgaben, bspw. für Investitionen in materielle und immaterielle Vermögenswerte, Sachverständigen- und Beratungsleistungen sowie Ausgaben für Planungsleistungen
    • Indirekte Ausgaben für die Projektkoordinierung, Projektbetreuung und Koordinierung der Auftragsvergaben des Investitionsvorhabens (pauschal 7 Prozent der förderfähigen direkten Ausgaben)
  • Nichtinvestive Vorhaben
    • Direkte Ausgaben, bspw. für externe Dienstleistungen, Sachausgaben (z. B. Miete für Veranstaltungsräume)
    • Indirekte Ausgaben für die Verwaltung und zur Umsetzung des Vorhabens (pauschal 7 Prozent der förderfähigen direkten Ausgaben)
  • Qualifizierungsmaßnahmen
    • Direkte Ausgaben für externe Qualifizierungs-, Weiterbildungs- und Beratungsleistungen, Sachausgaben (z. B. Miete für Veranstaltungsräume), Ausgaben für Unterbringung, sofern die Maßnahme nicht am Wohnort oder Dienstort stattfindet
    • Indirekte Ausgaben für die Verwaltung und zur Umsetzung der Qualifizierungsmaßnahme (pauschal 7 Prozent der förderfähigen direkten Ausgaben)

Wie hoch kann die Förderung sein?

  • Die Fördersätze liegen je nach Fördergegenstand, Region und Begünstigten zwischen 10 und 70 Prozent. Dabei liegt die Untergrenze der Förderung bei 500 EUR und die Obergrenze bei 2,3 Mio. EUR.
Förderung beantragen

Eine EFRE/JTF-Förderung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.